Bitte CSS im Browser aktivieren!

Kunst und Sterne

Parallel zu den jeweils herrschenden Glaubensrichtungen existiert die Sternenkunst überall auf der Welt, in allen Ländern, in allen Kulturen, seit Jahrtausenden, in Malerei, Architektur, Bildhauerei, Musik, Lyrik und Literatur.

Diesem faszinierenden Phänomen widmet sich ArsAstrologica seit Jahrzehnten in verschiedensten Kunstprojekten wie z.B. Film, Webdesign, Museumsausstellungen, Radiosendungen, Astrosoftware und Büchern.



Get Adobe Flash Player!
Holen Sie sich den Flash-Player!




Software

PCA-ARGUS von Electric Ephemeris für DOS und Windows, Deutungsprogramme AKRON von C.F. Frey, Anita Cortesis Stardeut und Cortext, Lars Steen Larsen: Cosmic Mirror, Grazia MirtisAstroselex, KURZTEXT für PCA-ARGUS und HERMES, astrologische Schriftfonts in Postscript und TrueType, AAF-Datenaustauschformat von Martin Garms, Astronomieprogramme Skyplot und Planetarium als Shareware, Computerservice vor Ort.


Films

AstroEuros, Urban Tantra Yogini, Drehbücher, Hörspiele, Gorki Park Autorenduo, Der Magus, Beherrscher des Chaos, Zodiak, WG-Scout, Der Heiler und weitere Filmprojekte.


Webdesign

Oberlausitzer Kunstverein, Gabriele Watterott, Philip Fairweather, Freeqy J. Band, ZZmedia systems.


Kunstprojekte

Sonnenuhren-Planetenmodell für die BUGA Potsdam, Ausstellungen zu Faust, Melanchthon, Giordano Bruno und John Dee, Buch „Astrologie der Reformationszeit“ Zerling Verlag, Astrologiezeitschrift Meridian, Mittelalterjahrmarkt Spektakulatius, Aktkalender Constellations, Taegers IAS-Datenbank, Norbert Haleys Taschenkalender, kernige Horoskopformulare, Stargates Sternenbilder, Mailing-Gruppe Aquarius, Performance-Gruppe SansScrupules.


Astrologie

Individuelle Deutungen im einstündigen Gespräch, schriftliche Gutachten zu ganz speziellen Fragestellungen, Ausdrucke von Computerdeutungen namhafter Autoren mit eigener Software, auch telefonische Auftragsannahme und Schnellversand von Texten per Post möglich, Krisenberatung, Wahl des richtigen Zeitpunktes (Wirtschaftsastrologie), Berufsverband Astrologers Association of Great Britain, einer der weltweit größten Berufsverbände mit internationalem Engagement, über dasLilly-Project, eine Sponsoring-Kampagne zum Aufbau eines astrologischen Museums, über Robert HandsProject Hindsight zur Übersetzung und Verbreitung alter astrologischer Schriften, sowie meine historische Ausstellung in Chester.


Infos

Kontakt, AGB, Disclaimer, Vita / CV, und ganz privat: Sternguckerhaus und die drei Teufelchen.


Impressum

Email: info@astroeuros.com - Post: ArsAstrologica, Jürgen G.H. Hoppmann, Peterstraße 6, 02826 Görlitz - Mobil: 0177 8301 493 - Festnetz/Fax: 03581 767691


.




nach oben

Suchmaschinenoptimierung mit SuchTicker.de
Planetengott Mond

Mond

als klassischer Planetenherrscher dieses Montags möge Ihnen wohl gesonnen sein


Planetengott Mond

Von dem Mon

Ich bleib nie lang auff einem sinn /
Leyst niemandt gehorsam / Auch mein Kind /
Han vnser eygen faden recht /
Obs vns gleich duppel schaden brecht.

Aus der Astronomia Teutsch
von 1576

Mon ist der siebend Planet / von natur kalt vnd feucht / bezeychnet die schnelligkeyt / offenbarer wercke / gütig / Auß den Farben das weiß / Gesalzen am geschmack / Auf den tagen Montag / den nächten / Donnerstag nacht. Und als er von oben herab der siebend / also ist er von vnden auff zuzelen der erst Planet. Er laufet durch den Zodiacum inn 27 tagen / 7 Stundne und 23. minuten / laufft der zeit so weit als die Sonn in einem Jahr / ist inn jedem Zeychen zween tag /sechs stund / 28. minuten /durchlaufft seinen Circel in 19 Jaren.

Der Stier ist seine erhöhung /darinn hat er grossen gewalt / vnd im Krebs / der ist sein hauß.

Keinen gewalt hat er im Steinbock / noch minder im Scorpion / der ist sein fall.

Mon ist in seiner grösse ein drittheyl der Erden.

Ptolemäus zeyget an durch die Eclipses / daß die Erde drey mal als groß als der Mon.

Der Mon ein Göttin der geburt / behalt alle glidmaß der geburt an den frawen / sonst am Menschen das hirn / keel / schlund / magen / bauch / vnd eingeweydt / die leber in gemeyn / mit Jupiter.


Mons wirckung in den 12 Zeichen.

Der Mon hat in jedem Zeychen seine Wirckung so kein hinderniß zwischen kompt / Als:

So der Mon ist in Widder / fah an was du bald zum end bringen wilt / was lang weren soll / meide. Hab gespräch mit Fürsten vnd Gewaltigen / bad / beschere das haupt nicht / schrepffe keinen krancken am hals oder ohren.

So der Mon im Ochsen ist / fahe langwirige ding an / pflantze bäum / weingärten / sähe das erdtrich / baw heuser / rede mit frawen / bis frölich / kauff Ochsen vnd Rinder.

So der Mon im Zwilling ist / fahe an was nicht lang weren soll / thu Kinder zur Schul / hüte dich vor bluten.

Wann der Mon im Krebs / ziehe ven land / brauche Latwergen.

So der Mon im Löwen / was lang weren soll fahe an / schneid oder leg keine newe Kleyder an / Artzney zumundenem vermeide.

So der Mon inn der Jungkfrawen / ist am besten die kinder zur Schul thun / nimm kein weib.

So der Mon in der Wag / was bald naher gehn soll fahe an / ziehe vber land / schlaaf bey / handel mit Geystlichem / kauff / verkauff.

So der Mon im Scorpion / fahe gar nichts guts an.

So der Mon ist im Schützen / ziehe auffs schiessen / schlaffe bey / handel mit Richtern vnd Juristen / treib kauffmanschafft.

So der Mon im Steinbock / thu dich zun Alten / pflantze äcker / weingart vnd gärten.

So der Mon im Wassermann / lege grundfesten / stette / heuser / vnd thürn / pflantze bäum vnd weingärten.

So der Mon im Fisch / stricke Fischgarn / ziehe vber land.

Ist auch zumercken / so der Mon in einem vnstätten Zeychen ist / fahe an was bald soll naher gehn. So der Mon aber in einem bestendigen Zeychen / was werhafft seyn soll / fahe an. Inn einem mitteln Zeychen treib was nit lang bestehn soll. Der Mon zugethan dem Drachenkopff / ist glückhafft. Aber mit dem Drachenschwanz / ist vnglückhafftig.


In den Stunden deß Mons ist gut

Wasserbäw anfahen / honig / öl / vnnd allerley haußspeiß / fleysch / vnd zame thier / kaufen / ohn Schaaff.

Nit gut ists heyrath machen / anfahen zu bawen / noch etwas bestendigs anzufahen / nit gut gelt außzuleihen. Aber alles ist gut anzufahen / deß man bald ein end begert.


Ein Kind geborn in des Mons stunden /

Wirdt vnstät in seinem wandel / leßt sich niemandt meystern / wil niemandt gehorsam seyn / Thut im selbst gern den todt an / Kompt selten zu rechtem alter / hat selten glück in zeitlichen dingen / dann er mag seines glücks nit erwarten / Stirbt gewonlich in der jugent / hat tunckele augen / schihlet gewöhnlich / wirt offt kranck / geht gewonlich getuckt / ist kalter natur / selten frölich / Ist warhafft / wirt leicht zornig / vergeht jm aber bald / begert nicht frembd gut / wirt selten 40. jar alt / ist gern ein kauffman odder Schiffman / ein angesicht ist bleych / bedarff glücks / daß er am angesicht kein Zeychen vberkomme / wirt bald graw / hoffet fast auff jrdische ding.

Wann die Sonn im Brachmonat in den Krebs geht / so hat der Mon grossen Gewalt in seinen Stunden.

Wann das New oder Bruch wirt in der Stund / deß Mons / so hastu dem selben Monat wind vnd regen.

Der Mon hat am Menschen das Haupt / darum artzney es nicht in seinen stunden. Hat ein theyl an allen glidern der lincken seiten / vnd zu bewaren den magen / vnn geburt glid der frawen. Er hat mehr in vns zuwircken dann ander Planeten / dieweil er der nechst Planet bey der Erden / Deßhalb seines lauffs eygenschafft mehr dann anderer Planeten warzunemmen / Dann er laufft gar in kurtzem durch die 12. Zeychen / von den er guts vnnd boses ansich zeucht wirckt dasselb natürlich in vns / nach jedes Zeychens eigenschafft / wie hievor erklärt.