Konfigurationsbox öffnen ArsAstrologica - Kunst und Sterne



Die Ahnen


Genealogisch kann ich die weibliche Linie meiner Vorfahren auf das Jahr 1527 zurückverfolgen, auf einen Dietz von Radke, Majoratsherr aus Hilmersdorf. Der tote Punkt der männlichen Linie liegt bei 1709 nördlichen des Gogerichts Schwelm. Der Ort Hoppenbruch, den meine Vorfahren vermutlich aus dem Wald rodeten, liegt komplett unter den Betonmassen den Autobahnkreuzes Wuppertal Nord begraben und muß mit mindestens 80 Stundenkilometern durchfahren werden – anhalten verboten!


images/hoppmann_genealogy.png

Großmama Käthe Henriette Elisabeth Koberg, vornehme Direktorengattin und Tochter aus gutem Hause, am Kaffeetisch inmitten ihrer Familie in Hamburg, vermutlich kurz vor oder während des ersten Weltkriegs.



images/hoppmann_genealogy.png

Großvater Hans Hoppmann mit Kollegen im Leunawerk Merseburg, wo er die Hauptbibliothek leitete, 1937 als Nicht-Parteimitglied entlassen wurde, 1940 dann nach einer Dienstreise "in den Osten" Selbstmord beging.




images/hoppmann_genealogy.png

Großmutter Luise-Bertha Werner aus Schlesien. Ein paar Jahre später saßen wir in Thallwitz unter einem Holunderbusch. Sie klopfte mit ihren Stock gegen die Zweige und dicke Junikäfer fielen herab.


images/hoppmann_genealogy.png

Georg-Ernst Zeuke wurde Sommer '45 abgeholt. Meine Mutter lief dem Lastwagen hinterher. Er starb an Auszehrung, im sowjetischen Speziallager Nummer 2 in Buchenwald, wurde wie Tausende anonym verscharrt.






nach oben

Planetengott Mond

Mond

als Symbol













Damstra-Steenkamp

hopman_genealogie
centraal bureau voor genealogie



cv

MyHeritage.com

ee
Genealogie-Netzwerk


ancestry.com

ee
Genealogie-Netzwerk


Buchempfehlungen

ee

Jennifer Teege
Amon. Mein Großvater hätte mich erschossen

ee

Bert Hellinger
Zweierlei Glück